DKMM in Essen, 30.11./01.12.2013

Zur 4. Auflage der Deutschen Kurzbahmeisterschaften der Masters fanden über 1.200 Mastersschwimmer -und schwimmerinnen den Weg am ersten Adventswochenende in das Essener Hauptbad. Aufgrund der Rekordmeldezahlen von über 4.000 Starts hatte man sich entschieden, die Wettkämpfe parallel in zwei separaten Becken auszutragen. Mit einem kleinen, aber feinen Team von 5 SGS Aktiven stellten wir uns dem Wettbewerb:

Zur Einstimmung stand die 4x50m L mixed Staffel auf dem Programm. Hier erreichten wir in der AK 120+ in einem starken Teilnehmerfeld in einer Zeit von 2:09,75 den 14. Platz (R: Volker, B: Frank, S: Ina, K: Susanne).

Dass die etwas betagten Schwimmbecken aus den 50er Jahren nicht unbedingt langsam waren, zeigte sich schnell. In einem spannendem Rennen über 100S konnte sich Ina mit einer sensationellen Zeit von 1:05,52 und nur einem Wimpernschlag von 1/100sec. hinter der Ersten den ersten Vizemeistertitel in der AK 25 sichern.

Frank legte bei seinem dritten Einzelstart nach (zuvor bereits über die 100 L 1:08, 7.Pl. und 100S, 1:07 9.Pl. gestartet) und erschwamm sich in der AK 35 über 100B in einer Zeit von 1:09,98 ebenfalls eine Silbermedaille.

Auch Uwe konnte sich bei seinen beiden Starts am Samstag mit starken Zeiten über 100B (1:13,98 7.Pl.) und 50F (0:26,30 5.Platz) weit vorn in der Altersklasse 45 platzieren.

Volker schlug im schnellsten Lauf der AK35 über 50 F mit einer sehr guten 0:24,71 als 3. an – nur leider hatte sich jemand im vorherigen Lauf noch nach vorne geschwommen, so dass der undankbare 4. Platz blieb. Wie knapp auch hier die Entscheidung war, zeigt die Tatsache, dass den 1. und 4. gerade einmal 14/100sec. trennten.

Susanne konnte über 50F (0:34,01, 21.Pl.) Ihre Leistung aus der zuvor geschwommenen 4x50F mixed Staffel (1:54,25, 12. Platz) bestätigen.

Zum Abschluss des ersten Wettkampftages schaltete Ina noch einmal den Turbo über 50F ein und konnte bereits nach 0:27,58 sec. mit einem weiteren Vizemeistertitel das kalte Wasser des “Damenbades” wieder verlassen.

Ein Besuch des Weihnachtsmarktes und das fast schon obligatorische Vapiano Abendessen rundeten diesen ereignisreichen Tag ab.

Der Sonntag begann im wieder sehr gut besuchten Essener Hauptbad mit den Wettkämpfen über 50 Schmetterling. Hier erreichte Volker in 0:28,15 den 9. Platz und Ina setzte Ihre beeindruckende Serie  mit einem weiteren 2. Platz fort (0:29,55). Uwe schrammte über 50B in 0:32,66 ganz knapp an der Bronzemedaille vorbei (4. Pl.), Frank erreichte auf dieser Strecke in 0:32,33 den 6. Platz.

Die Vermutung, dass es sich bei Ina und dem 2. Platz um eine Art Naturkonstante handeln könnte, widerlegte sie über 100F eindrucksvoll und schaffte in fabelhaften 0:59,75 den Sprung nach ganz oben auf das Siegerpodest!

Fast zeitgleich sprang Volker im Nachbarbecken über die gleiche Strecke ins Wasser und konnte sich zum krönenden Abschluss mit einer schnellen 0:54,72 doch noch eine Silbermedaille erkämpfen.

Mit insgesamt sehr guten Zeiten kehrten wir mit 5 Silbermedaillen und 1 Goldmedaille am Sonntag wieder nach Hamburg zurück.

Frank

 

Neujahrsschwimfest 2019

Neujahrsschwimmfest 1

Jo Busse 40 Jahre

AAA 40JahreRABATTAKTION.639jpg